BOF - Berufliche Orientierung für Zugewanderte

Für wen ist der BOF-Kurs?

Sie können teilnehmen, wenn Sie aus einem anderen Land geflüchtet oder zugewandert und nicht mehr schulpflichtig sind.

Was passiert im BOF-Kurs?

  • Sie haben viele Möglichkeiten, sich praktisch auszuprobieren.
  • Sie lernen die Fachsprache und Fachkenntnisse für einen Ausbildungsberuf.
  • Sie werden von Fachleuten unterstützt bei der Entscheidung für einen Beruf.
  • Sie erhalten Hilfe bei der Bewerbung.
  • Sie werden unterstützt, um einen Ausbildungsplatz zu finden.

Wo findet er statt?

  • in Lehrwerkstätten des HBZ Brackwede
  • in einem Betrieb

Welche Berufe bieten wir an?

  • Beton- und Stahlbetonbauer*in
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger*in
  • Maurer*in
  • Straßenbauer*in
  • Trockenbaumonteur*in / Stuckateur*in
  • Zimmerer*in

Unterstützung?

  • Für Sie ist der Kurs kostenlos und auch die Fahrtkosten werden bezahlt
  • Sie erhalten Arbeitskleidung und Mittagessen
  • Sie dürfen teilnehmen, auch wenn Sie nicht den ganzen Tag arbeiten können (Teilzeit)
  • Sollten Sie Kinder haben, kümmern wir uns um Angebote zur Betreuung

Fragen oder Interesse?

 

Weitere Informationen?

 

ANSPRECHPARTNER/-IN

Porträt Susann Klaus

Dipl.-Päd. Susan Klaus

Bereichsleiterin Projektabteilung
stellv. HBZ-Leitung

Telefon: 0521 94284-46
susan.klaus@hbz.de