Projekt „Handfest im Handwerk-international“ ...

... gefördert durch die Osthushenrich-Stiftung  

Wieder konnte eine Gruppe von 42 Flüchtlingskindern und Jugendlichen praktische und damit "handfeste" Erfahrungen in verschiedenen handwerklichen Berufen sammeln.

Dieses Mal waren es Schüler/innen im Alter von 13 - 17 Jahren aus 2 internationalen Klassen der Brodhagenschule. Sie kommen aus verschiedenen Krisenländern und leben teilweise ohne ihre Eltern bei uns in Deutschland.

Die Betreuung erfolgte - wie immer - durch die Ausbildungsmeister/innen des HBZ sowie durch qualifizierte externe Anleiter/innen, die teilweise selbst einen Migrationshintergrund haben. - Und auch die anwesenden Azubis unterschiedlicher Gewerke, die ihre überbetriebliche Ausbildung absolvierten, schauten den Schülerinnen und Schülern bei den praktischen Arbeiten gerne mal über die Schulter und gaben gute Tipps. - Ein erster Kontakt zum deutschen dualen Ausbildungssystem ist somit entstanden.

Insgesamt können dank der großzügigen Unterstützung der Osthushenrich-Stiftung in Höhe von 54.000 € rd. 150 Schülerinnen und Schüler aus Gütersloher internationalen Klassen der allgemeinbildenden Schulen im Schuljahr 2017/2018 an der Berufsorientierung teilnehmen. - Ein in dieser Region einmaliges Projekt!

Am 5 Juli 2018 stattete Herr Dr. Burghard Lehmann, Geschäftsführer der Osthushenrich-Stiftung, dem HBZ und den Flüchtlingskindern einen Besuch ab: Offensichtlich erfreut, über das "Arbeitsergebnis" der Gruppe.

„Mit einem Förderzuschuss können wir das Berufemarketing im HBZ Brackwede weiter vorantreiben, um dringend benötigte Fachkräfte für das Handwerk von Morgen zu gewinnen“, freute sich Klaus-Werner Schäfer. „Schön ist, dass wir in kleinen Arbeitsgruppen sowohl berufsspezifische Tätigkeiten vermitteln als auch die sogenannten „Soft skills“, wie Teamorientierung, Pünktlichkeit und Durchhaltevermögen, fördern können", ergänzt die Projektleiterin Jana Barth.

Last but not least entsteht mit den Auszubildenden des HBZ ein hilfreicher Informationsaustausch. Sprachbarrieren? Kein Hindernis unter jungen Leuten!