Innovationscluster (IC_H) auf der vocatium

Vorstellung Projekt Innovationscluster (IC_H) auf der vocatium am 2./3. Juli 2019

"Diese Messe ist wirklich eine Win-Win-Geschichte für Aussteller und Teilnehmende." Das ist das Fazit von Markus Ortmann, Clustermanager im IC_H-Projekt, am "Tag danach". Nach Sichtung seiner Unterlagen über die Gespräche, die er mit jungen Menschen geführt hat, ist er echt begeistert. Im Vergleich zu anderen Job-Messen sind die Gespräche so ganz anders verlaufen. Ganz sicher habe das etwas andere Messekonzept dazu beigetragen, meint er. Was ist anders? Es wurden bereits im Vorfeld konkrete Termine mit Uhrzeit am HBZ-Stand mit allen Interessierten vereinbart. Damit war ein ausreichendes Zeitfenster zur Beantwortung spezifischer Fragen zum Wunschberuf sichergestellt.

Innerhalb der beiden vocatium-Tage hat der Clustermanager nicht nur junge Menschen beraten. Auch Eltern oder Betreuer*innen waren vor Ort, die für ihre eigenen Schützlinge nach einer Zukunftsperspektive suchten. Und last but not least rundete ein Vortrag von Markus Ortmann zum Thema "Karriere im Bauhandwerk" das Informationsprogramm ab. Auch hier gab es positive Rückmeldungen.

Der Messeauftritt war ein Gemeinschaftswerk zwischen dem IC_H-Projekt und interessierten Handwerksbetrieben, die über diese "Plattform" potenzielle Auszubildende akquirieren wollten. Dadurch konnten ganz unterschiedliche Fragestellungen seitens der jungen Menschen professionell beantwortet werden.

Alle ernsthaft Interessierten erhielten eine Einladung zu einer praktischen Erprobungsphase, den sog. 2-tägigen "Zukunftstagen" im HBZ. Teilnehmenden wird ein praktischer Einblick in verschiedene Bauberufe gegeben; sie können die Vorzüge einer Bauausbildung praktisch austesten. Hier bietet das Projekt "Innovationscluster Handwerk NRW" noch einmal die Möglichkeit, junge suchende Menschen und suchende Betriebe zusammen zu führen.