82 Straßenwärter/innen starten durch mit Facharbeiterbrief

Drei Jahre erfolgreicher Ausbildung zum Straßenwärter/zur Straßenwärterin liegen hinter den 82 jungen Frauen und Männern. Am 11. Juli 2018 erhielten sie in Gelsenkirchen ihre Prüfungszeugnisse. „Unsere Bielefelder“ wurden gemeinsam mit weiteren Straßenwärtern aus NRW freigesprochen.

Der Beruf des Straßenwärters bzw. der -wärterin ist modern und anspruchsvoll. Neueste und sehr komplexe Maschinentechnik kommt zum Einsatz. Dadurch tragen sie erheblich zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei.

Im HBZ Brackwede wurden die jungen Leute zwei Jahre praktisch ausgebildet und erlernten u.a. den Umgang mit verschiedenen Baustoffen, Geräten und Maschinen.