Einstein

Bild Projekt

Eingliederung von interessierten Strafgefangenen in erfolgreiche innovative Nachqualifizierung

In Kooperation mit der Justizvollzugsanstalt Brackwede II wird im Rahmen dieses Projektes den Inhaftierten(m/w) ergänzend zu den anstaltsinternen Bildungsange-boten eine individuelle Qualifizierung angeboten; dabei sind 4 Zielgruppen angesprochen:

  • Personen ohne Berufsausbildung und
        ohne geeignetem Schulabschluss,
  • Personen mit Berufssausbildung ohne
        arbeitsmarktrelevante Fertigkeiten,
  • Personen mit Berufserfahrung, die einer
        Facharbeiterprüfung zugeführt werden können,
  • Personen mit Berufsausbildung, die einen
        Meisterstertitel erwerben wollen (Meisterschule).


Ziel ist es, denjenigen ohne Ausbildungs- bzw. Schulab-schluss eine Eingliederung in Arbeitsprozesse zu ermög-lichen. Gerade die Altersstruktur und der Facharbeiter-mangel in der Bauwirtschaft bieten den Häftlingen eine berufliche Perspektive, die in ein sozialversicherungs-pflichtiges Arbeitsverhältnis münden kann.  

Die Eingliederung erfolgt über eine Teilnahme an ausgesuchten Fort- und Weiterbildungsangeboten des HBZ Brackwede:

 

  • Trainings- und Übungswerkstatt Bau
  • Umschulung zum Ausbaufacharbeiter
        Fachrichtung Trockenbau
  • Externe Gesellenprüfung zum (zur):
        - Beton- und Stahlbetonbauer/-in
        - Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/-in
        - Maurer/-in
        - Strassenbauer/-in
        - Zimmerer/-in
        - Maler und Lackierer/-in
        - Fahrzeuglackierer/-in
  • Vorbereitungskurs zur Meisterprüfung

 

Für weitere Informationen stehten wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

ANSPRECHPARTNER/-IN

Porträt Susann Klaus

Dipl.-Päd. Susan Klaus

Bereichsleiterin Projektabteilung
stellv. HBZ-Leitung

Telefon: 0521 94284-46
susan.klaus@hbz.de