HBZ Brackwede – Fachbereich Bau e.V.
| Seite drucken >>

Stimmen unserer Meisterschüler

Mira Wurt, 22 Jahre
Timo Hüneke, 26 Jahre
Eike Hohorst, 34 Jahre
Meistervorbereitungskurs 2015/2016

Wir haben eine schöne, aber auch sehr lernintensive Zeit im Gästehaus des HBZ Brackwede verbracht!

Das Gästehaus ist echt ein guter Ort zur Prüfungsvorbereitung. Es gibt genügend Möglichkeiten, sich in den großen Aufenthaltsräumen zum (gemeinsamen) Lernen zu treffen. Schnell hat sich die ruhige Lage "bezahlt" gemacht, da man nicht zum Ausgehen verleitet wird. Schade, die Internetgeschwindigkeit. Trotzdem bietet das Gästehaus viel Platz, um gemeinsam schöne Abende zu verbringen. Bei warmen Temperaturen lädt der Garten mit Pavillon zum Grillen und Verweilen ein. Und bei gemeinsamen Koch- und Spieleabenden konnte man zwischendurch mal richtig abschalten.

Die fleißigen Hauswirtschafterinnen haben unser Chaos stets im Griff gehabt! Bei Problemen oder Wünschen (es gab z.B. neue TV-Geräte und, und, und ...) waren Frau Birke und Ihr Team uns stets behilflich!   Den Weg vom Gästehaus ins HBZ kann man bequem mit dem Fahrrad  fahren - oder natürlich in Fahrgemeinschaften, die sich einfach immer ergeben.

Es war eine schöne Zeit!

Marcel Beyer, Julian Fisse
und Christoph Ramme
Meistervorbereitungskurs 2013

"Die Zeit im Gästehaus vom HBZ Brackwede war einfach nur genial. Durch die „Wohngemeinschaft" der unterschiedlichen Gewerke sind viele Lerngemeinschaften und Freundschaften entstanden. An einigen Abenden saßen wir zusammen und haben uns gezielt auf die Prüfung vorbereitet; und natürlich auch mal gefeiert. Dem Personal vielen Dank für die Mühe: Wir fühlten uns vom Tag der Begrüßung an immer sehr wohl und sehr gut betreut. - Für uns war es eine Bereicherung fürs Leben. Wir denken gerne an die Zeit zurück."

Meistervorbereitungskurs
2016/2017

Wir können nur ein durchweg positives Feedback über das Gästehaus geben. Anfangs ist man sicherlich etwas skeptisch. Niemand wusste was ihn erwartet. Klar war, es werden viele neue Leute und Charaktere sein. Schon am ersten Abend wurde uns die Unsicherheit genommen. Ein gemeinsamer Grillabend hat die Stimmung sofort gelockert und man lernte sich schnell besser kennen. Klar, man muss sich auf die anderen einlassen, wenn man einen unvergesslichen Aufenthalt erleben möchte.

Im Gästehaus ist eigentlich für alles gesorgt. Für das abendliche Freizeitprogramm gibt es eine Tischtennisplatte, einen Baseballkorb, eine Freifläche für Federballmatches oder die ein oder andere Runde Fußball. Anschließend wurde meist noch eine gemütliche Flasche Bier getrunken und der Grill glühte immer auf Hochtouren.

Die Aufenthaltsräume laden zum Lernen ein. In der Winterzeit wurden dann häufig Spieleabende organisiert. Wobei es an einem selbst liegt, wie sehr man sich einbringen möchte und wie engagiert man seinen Aufenthalt gestalten will.

Die Ausstattung ist wirklich einwandfrei. Die Zimmer und Gemeinschaftsküchen werden 1 - 2 mal pro Woche gereinigt. Sollte es an Geschirr oder Geräten fehlen, sind die Gästehausmitarbeiter/innen vom HBZ bemüht, unseren Wünschen weitestgehend nachzukommen. Highlight für alle "Fußball-Verrückten" ist die extra angebrachte Sattelitenschüssel, die es ermöglicht, Sky zu empfangen.

Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, was komplett ausreichend ist. Es gibt auf jedem Zimmer einen Schreibtisch zum Lernen, einen Fernseher, ein vernünftiges Bad und ausreichend Platz, um seine Kleidung zu verstauen.

Und die ländliche ruhige Umgebung bietet sich ideal zum Joggen an oder bietet Gelegenheit für Momente, in denen man sich mal zurückziehen möchte. Es erwartet euch ein sehr freundliches und hilfsbereites Personal. - Vielleicht sieht man sich ja demnächst im Gästehaus?!

Christopher Schmidt, 23 Jahre
Straßenbauermeister aus Wolfenbüttel
Meistervorbereitungskurs 2013/2014

"Die Unterbringung im Gästehaus kann ich nur empfehlen! Gerade wenn es sich Richtung Prüfung neigt, zeigt es sich wie sehr hilfreich Lerngruppen sind. Dies haben wir auch in den großen Aufenthaltsräumen im Gästehaus getan. Die Küchen vom Gästehaus waren dank der Reinigungskräfte immer sauber und in einen tadellosen Zustand, und wenn doch was fehlte vom Inventar, musste man nur Frau Birke Bescheid geben und prompt war es da. Auch die ein- oder andere Party wurde mal gefeiert, wo viele neue Bekanntschaften gemacht worden sind. Dies zeigte besonders die gut organisierte Weihnachtsfeier vom HBZ, die ein voller Erfolg für alle Beteiligten war.
Auch die Dozenten von den jeweiligen Kursen waren immer hilfsbereit und freundlich und überzeugten in ihrem jeweiligen Fachgebiet mit erstaunlichem Wissen. Auch nach Unterrichtsschluss standen die Dozenten einen für Rat und Tat zur Seite."

HBZ Brackwede – Fachbereich Bau e.V.

Schüler und Auszubildende
Gesellen und Meister
Unternehmer und Unternehmen
Fort- und Weiterbildung
Projekte
Aktuelles
Über das HBZ

Aktuelles

17.09.18 - Presseartikel
HBZ mit Alleinstellungsmerkmal ...

10.09.18 - Presseartikel
Wir trauern um Joachim Weitkus

12.07.18 - Ausbildung
Lossprechung im HBZ - Ein Spitzenjahrgang!