Coronavirus

Informationen aus aktuellem Anlass

Auf Grund der besonderen Lage in Bezug auf den Corona-Virus stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Informationen zusammen.
Sollten sich aktuell weitere Entwicklungen ergeben, informieren wir ebenfalls an dieser Stelle.

Aktuell:

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab dem 11. Januar 2021 die überbetriebliche Ausbildung wieder aufnehmen dürfen.

Mit der letzten Aktualisierung der Corona-Schutzverordnung hat das Land NRW die überbetriebliche Ausbildung in § 1 Abs. 4 Satz 3 CoronaSchVO der "Arbeitswelt" zuordnet, somit steht einer Aufnahme der überbetrieblichen Unterweisung nichts mehr im Weg.

Das 2. Ausbildungsjahr startet dann am Montag, 11.01.2021 mit der ÜBA, der Block endet wie geplant am 22.01.21.

Allgemeine Informationen

Um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus möglichst zu minimieren, sollten folgende Verhaltensregeln beachtet werden:

  • Regelmäßiges gründliches Hände waschen
  • Desinfizieren der Hände mit Desinfektionsmittel
  • Niesen und Husten Sie nicht in die Hände, sondern in die Armbeuge
  • Verzichten Sie auf das übliche Händeschütteln zur Begrüßung
  • Vermuten Sie eine Infektion mit dem Coronavirus bei sich, suchen Sie nicht die Arztpraxis auf, sondern nehmen Sie zunächst telefonisch Kontakt auf.

 

Allgemeine Informationshotline der Landesregierung NRW zum Coronavirus:
Die Ansprechpartner*innen stehen Ihnen montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung unter der Rufnummer: 0211 9119-1001.

Informationen des NRW-Gesundheitsministerium:
Ständig aktualisierte Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Homepage des NRW Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Medizinische Informationen des Robert-Koch-Instituts:
Das Robert-Koch-Institut stellt eine Sammlung an medizinischen Informationen zum Thema Coronavirus zur Verfügung.
Weitere Informationen