Trockenbaumonteur/-in

... gestalten Räume mit kreativen Formen.
Sie stellen Trockenbaukonstruktionen, wie z.B. Leichtbauwände und Deckensysteme, unter Berücksichtigung des Wärme-, Kälte-, Schall-, Brand- und Strahlenschutzes für den Innen- und Außenbereich her. Zudem verkleiden sie Wände und Decken z.B. mit Gipsplatten und bauen Dämmmaterialien ein.

Trockenbaumonteure und -monteurinnen arbeiten in Trockenbau- und Stuckateurbetrieben, in Spezialbetrieben für Akustikbau und Objektausbau sowie bei Betrieben des Ausbaus.

Die Aufgaben

Das Tätigleitsfeld erstreckt sich u. A. auf die Erstellung von Leichtbauwänden und Decken mit Gipsplatten auf Metallunterkonstruktionen, deren Fugen anschließend verspachtelt werden. Sie erstellen abgehängte Akustik-decken z.B. in Konferenzräumen, dabei berücksichtigen sie den Brand- , Schallschutz, sowie die Wärmedämmung.

Berufliche Weiterbildung

Nach Abschluss Ihres Ausbildungsberufs und entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren: zum Vorarbeiter, Werkpolier, Geprüften Polier oder Meister im Trockenbauer-
handwerk.
Nach dem Fachabitur oder der Meisterprüfung besteht außerdem die Möglichkeit, ein Fachhochschulstudium Richtung Architektur oder Bauingenieurwesen aufzunehmen.

Die Grundvoraussetzungen

Handwerkliches Geschick und eine gute körperliche Fitness sollte jeder Trockenbaumonteur / jede Trockenbaumonteurin mitbringen. Außerdem sind räumliches Vorstellungsvermögen, mathematische Kenntnisse und die Fähigkeit im Team zu arbeiten gefragt!