Straßenbauer/-in

... gehen voran!
Was nützt die beste Fahrzeugtechnik ohne ein leistungsfähiges Verkehrsnetz? Der Ausbau und die Verbesserung der Verkahrswege ist die Welt der Straßenbauer. Klar, das dabei Umweltschutz und Recycling selbstverständlich ist!
 

Die Aufgaben

Unsere Aufgaben sind der Bau und die Instandhaltung von Straßen, Plätzen, Rollbahnen oder Gleisanlagen. Ob der Boden gepflastert, verlegt oder asphaltiert wird, ob Naturstein oder Beton verbaut wird - unsere Arbeit muss stärksten Belastungen standhalten. Wir arbeiten mit schwersten Maschinen und modernster Technik und sind absolute Profis in der Wiederverwertung gebrauchter Baustoffe. Überhaupt spielt Umweltschutz eine große Rolle bei uns. So übernehmen wir auch Anpflanzungen rings um gebaute Anlagen. Oder legen beim Bau von Fußgängerzonen attraktive Pflanzenoasen und Ruheplätze an.
 

Berufliche Weiterbildung

Nach Abschluss Ihres Ausbildungsberufs und entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren: zum Vorarbeiter, Geprüften Polier, Bautechniker oder Straßenbauermeister. Nach dem Fachabitur oder der Meisterprüfung besteht außerdem die Möglichkeit, ein Fachhochschulstudium Richtung Architektur oder Bauingenieurwesen aufzunehmen.

Die Grundvoraussetzungen

Vom Straßenbauer werden neben einer guten körperlichen Konstitution technisches Verständnis und eine rasche Auffassungsgabe erwartet. 

Azubi-Kanal: Strassenbauer*in