HBZ Brackwede – Fachbereich Bau e.V.
| Seite drucken >>

Bitte wählen Sie einen Bereich.

12.07.2018 - Ausbildung
Lossprechung im HBZ - Ein Spitzenjahrgang!

12.07.2018 - Presseartikel
Projekt „Handfest im Handwerk-international“ ...

12.07.2018 - Ausbildung
82 Straßenwärter/innen starten durch mit...

04.07.2018 - Presseartikel
Projekt IC_H auf der vocatium 2018

08.06.2018 - Presseartikel
Erfahrungsaustausch im HBZ Brackwede

17.05.2018 - Presseartikel
Bielefelder Ausbildungsbonus für Unternehmen

16.05.2018 - Presseartikel
Attraktivität der dualen Ausbildung (in NRW) steigt...

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

12.07.2018

Lossprechung im HBZ - Ein Spitzenjahrgang!

Insgesamt 103 junge Gesellinnen und Gesellen konnten am 13. Juli 2018 anlässlich einer zünftigen Lossprechungsfeier ihren Gesellenbrief nach erfolgreicher Abschlussprüfung in Empfang nehmen.

 

Frank Niemeier, Vorstandsvorsitzender des HBZ Brackwede, beglückwünschte die jungen Menschen: "Im Handwerk zeichnet sich der Fachkräftemangel immer mehr ab. Jeder, der heute eine Ausbildung im Handwerk beginnt, hat deshalb ausgezeichnete Berufsaussichten!" Er bedankte sich bei den Ausbildungsbetrieben, den Lehrerinnen und Lehrern der Berufsschulen sowie den Ausbildern im HBZ. Sie alle hätten ihren Beitrag dazu geleistet, den jungen Leuten eine erfolgreiche und zukunftssichere Berufsausbildung zu vermitteln. Die jungen Gesellinnen und Gesellen könnten stolz auf die erbrachte Leistung sein, betonte er.

 

Burkhard Brockbals, Kreishandwerksmeister verwies auf die Wichtigkeit der Ausbildungsbereitschaft der Betriebe in der Bauwirtschaft. „Immer mehr Jugendliche entscheiden sich heutzutage erst einmal für die weiterführenden schulischen Angebote. Leider müssen sie anschließend oft feststellen, dass sie nicht die richtige Entscheidung getroffen haben", so Brockbals.

 

Klaus-Werner Schäfer, Geschäftsführer HBZ, ging in seiner Festansprache auf das lebenslange Lernen ein. Ein passgenauer Begleiter sei dann auf jeden Fall das HBZ Brackwede. Schäfer entließ die Junggesellinen und Junggesellen mit den Worten: „Wir entlassen Euch nun aus einem erfolgreichen Trainingszentrum für einen langen und ausgefüllten Lebenslauf. Ihr habt unter einem hochqualifizierten Trainerstab geackert, habt Formtiefs überwunden, Leistungen gesteigert und seid am Ende sicher ins Ziel gekommen. Ihr habt die Prüfungen bestanden, ihr seid fit! Lauft erfolgreich weiter, denn jetzt wollt und sollt Ihr endlich als Baufachkräfte loslegen.“

 

Als beste Prüflinge besonders ausgezeichnet wurden:

 

Maurer Bielefeld: Meise, Marco

Maurer Gütersloh: Szczelina, Dawid

Hochbaufacharbeiter/Werker: Glasder, Joel

Beton- u. Stahlbetonbauer: Opielka, Lukas

Zimmerer: Blachowski, Max

Straßenbauer: Krstoski, Manuel

Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger: Quest, Mirko

 

Dieses Jahr wurde die Lossprechungsfeier wieder durch Akteure der "Promotiontour zum Aufstiegs-BAföG" bereichert. Als eine von fast 100 Stationen in 2018 wurde das HBZ Brackwede als Fachschule ausgewählt - ein Vor-Ort-Team ehrte die Jahrgangsbesten. Darüber hinaus erhielten alle Junggesellen sowie interessierte Besucherinnen und Besucher Informationsmaterial und Give-Aways. (Mit der Aufstiegs-BAföG-Tour will das Bundesministerium für Bildung und Forschung mehr Bewusstsein für die Möglichkeiten der beruflichen Bildung schaffen. Junge Menschen sollten bereits bei ihrer Berufswahl zur dualen Ausbildung mit ins Auge fassen, was das Aufstiegs-BAföG bietet).

HBZ Brackwede – Fachbereich Bau e.V.

Schüler und Auszubildende
Gesellen und Meister
Unternehmer und Unternehmen
Fort- und Weiterbildung
Projekte
Aktuelles
Über das HBZ

Aktuelles